Zum Inhalt springen

Vision und Zielsetzungen Justitia 4.0

Vision der elektronischen Aktenführung (eJustizakte) und des elektronischen Rechtsverkehrs


Die papierlose Justizakte wird in allen Verfahrensabschnitten des Zivil,- Straf- und Verwaltungsrechts (resp. Verwaltungsgerichtsverfahren) durch alle Beteiligten verwendet und medienbruchfrei ausgetauscht.

Es geht darum

  • den elektronischen Rechtsverkehr inkl. Akteneinsicht flächen­deckend über alle föderalen Stufen und Instanzen einzuführen, sowie
  • die Geschäfte der Justizbehörden, ab Beginn des Verfahrens bis zum Archivieren der Akten, elektronisch zu führen
  • und dadurch die elektronische Justizakte generell als massgebende und rechtsgültige Akte zu etablieren.

Zielsetzungen Justitia 4.0

Nebst den thematischen Zielen (funktionale Ziele) sind nicht-funktionale und Vorgehens-orientierte Zielsetzungen festgelegt worden. Die nachstehende Graphik gibt den vollständigen Überblick:

Zielsetzungen Justitia 4.0 (Februar 2018)
Zielsetzungen Justitia 4.0 (Februar 2018)

Newsletter

Bleiben Sie über die Aktivitäten von HIS informiert.

jetzt abonnieren

Nächste Termine

  • 08.–09.09.2020: HIS-Programmleitung Retraite

  • 01.10.2020: HIS-Programmausschuss Sitzung 17

  • 25.–26.11.2020: Forum Justizvollzug

  • 02.12.2020: HIS-Programmleitung Sitzung 47

  • 03.12.2020: HIS-Begleitgruppe Sitzung 11