Zum Inhalt springen

Vision und Zielsetzungen Justitia 4.0

Vision der elektronischen Aktenführung (eJustizakte) und des elektronischen Rechtsverkehrs


Die papierlose Justizakte wird in allen Verfahrensabschnitten des Zivil,- Straf- und Verwaltungsrechts (resp. Verwaltungsgerichtsverfahren) durch alle Beteiligten verwendet und medienbruchfrei ausgetauscht.

Es geht darum

  • den elektronischen Rechtsverkehr inkl. Akteneinsicht flächen­deckend über alle föderalen Stufen und Instanzen einzuführen, sowie
  • die Geschäfte der Justizbehörden, ab Beginn des Verfahrens bis zum Archivieren der Akten, elektronisch zu führen
  • und dadurch die elektronische Justizakte generell als massgebende und rechtsgültige Akte zu etablieren.

Zielsetzungen Justitia 4.0

Nebst den thematischen Zielen (funktionale Ziele) sind nicht-funktionale und Vorgehens-orientierte Zielsetzungen festgelegt worden. Die nachstehende Graphik gibt den vollständigen Überblick:

Zielsetzungen Justitia 4.0 (Februar 2018)
Zielsetzungen Justitia 4.0 (Februar 2018)

Newsletter

Bleiben Sie über die Aktivitäten von HIS informiert.

jetzt abonnieren

Nächste Termine

28. August 2018 Gemischter Ausschuss Justitia 4.0

12. September 2018 PL-37 (Klausur)

4. Oktober 2018 HIS-Programmausschuss PA-11

11. Oktober 2018 Fachgruppe "VB Phase 1"

29. November 2018 Begleitgruppe HIS BG-7

14. Februar 2019 Nationaler Kickoff-Event Justitia 4.0