Zum Inhalt springen

News

goAML Meldestelle Geldwäscherei

goAML Meldestelle Geldwäscherei

Allgemein

Die Meldestelle für Geldwäscherei MROS führt am 1. Januar 2020 ein neues System namens goAML zur elektronischen Entgegennahme und Bearbeitung von Verdachtsmeldungen ein.

Verdachtsmeldungen, deren Beilagen, Finanztransaktionen sowie Zusatzinformationen werden in Zukunft über das Online-Portal der MROS erfasst und eingereicht. Die elektronische Datenverfügbarkeit erlaubt es der MROS, durch weitreichende Analysemöglichkeiten Zusammenhänge schneller zu erkennen. Auch die Kommunikation an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden erfolgt in Zukunft online über das Message Board des neuen Systems. Dies gilt sowohl für die Weiterleitung von Verdachtsmeldungen seitens MROS an die Strafverfolgungsbehörden wie auch umgekehrt für die Mitteilung hängiger Verfahren, Urteile und Einstellungsverfügungen durch die Strafverfolgungsbehörden an MROS. Ab Oktober 2019 können sich die Finanzintermediäre und Justizbehörden bereits für das neue System registrieren.

Weitere Details zur Registrierung folgen demnächst per Brief an die kantonalen Justizbehörden.

Information zur Einführung eines neuen Datenverarbeitungssystems bei MROS: 

https://www.fedpol.admin.ch/fedpol/de/home/kriminalitaet/geldwaescherei/meldung.html 

goAML Meldestelle Geldwäscherei

goAML Meldestelle Geldwäscherei

Allgemein

Die Meldestelle für Geldwäscherei MROS führt am 1. Januar 2020 ein neues System namens goAML zur elektronischen Entgegennahme und Bearbeitung von Verdachtsmeldungen ein.

Verdachtsmeldungen, deren Beilagen, Finanztransaktionen sowie Zusatzinformationen werden in Zukunft über das Online-Portal der MROS erfasst und eingereicht. Die elektronische Datenverfügbarkeit erlaubt es der MROS, durch weitreichende Analysemöglichkeiten Zusammenhänge schneller zu erkennen. Auch die Kommunikation an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden erfolgt in Zukunft online über das Message Board des neuen Systems. Dies gilt sowohl für die Weiterleitung von Verdachtsmeldungen seitens MROS an die Strafverfolgungsbehörden wie auch umgekehrt für die Mitteilung hängiger Verfahren, Urteile und Einstellungsverfügungen durch die Strafverfolgungsbehörden an MROS. Ab Oktober 2019 können sich die Finanzintermediäre und Justizbehörden bereits für das neue System registrieren.

Weitere Details zur Registrierung folgen demnächst per Brief an die kantonalen Justizbehörden.

Information zur Einführung eines neuen Datenverarbeitungssystems bei MROS: 

https://www.fedpol.admin.ch/fedpol/de/home/kriminalitaet/geldwaescherei/meldung.html 

Newsletter

Bleiben Sie über die Aktivitäten von HIS informiert.

jetzt abonnieren

Nächste Termine

  • 07. - 08.09.2021: HIS-Progammleitung Retraite

  • 07.10.2021: HIS-Programmausschuss Sitzung 20

  • 01.12.2021: HIS-Progammleitung Sitzung 50

  • 02.12.2021: HIS-Begleitgruppe Sitzung 13